Ausflug in den Heidelberger Zoo

Eine Gruppe von 11 Erwachsenen (darunter 3 Ehrenamtliche des RTA) und 10 Kindern startete am 15. Juli am frühen Nachmittag vom OEG-Bahnhof Leutershausen aus gemeinsam in den Heidelberger Zoo. Viele der Flüchtlinge leben zwar schon mehr als 1 Jahr in Hirschberg und noch länger im Rhein-Neckar-Kreis, konnten sich aber bisher den Besuch des Zoos nicht leisten. Umso größer war ihre Freude, dass das Freizeit-Team des RTA diesen Ausflug anbot und dass sie auch die Gelegenheit hatten, andere (z.T. auch anerkannte) Asylbewerber kennenzulernen. Die Flüchtlinge beteiligten sich an den Kosten mit einem Eigenbeitrag, der Rest wurde vom Spendenkonto des RTA finanziert.
Im Zoo selbst verteilten sich die Teilnehmer in kleinen Grüppchen und erkundeten, ausgestattet mit einem Zooplan, selbst den Tierpark. Zwischendurch traf man sich immer wieder zufällig an einem der verstreuten Picknickplätze oder an dem einen oder anderen Gehege und tauschte die bisherigen Erlebnisse aus. Besonders die Raubtiere und die Affen hatten es allen Kindern und Erwachsenen angetan. Am Ende wollten die Kinder natürlich auch den Spielplatz erobern. Eigentlich verging die Zeit viel zu schnell – alle freuen sich deshalb schon auf eine nächste Gelegenheit,  Freizeit zusammen zu verbringen und Menschen kennenzulernen. Diese bietet sich am 29. Juli bei einer Fahrradtour nach Ladenburg zur Neckarwiese, wo gemeinsam gespielt und gepicknickt werden kann. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Sportplatz in Leutershausen. Außerdem findet am 12. August zum 3. Mal ein Grillfest mit Ehrenamtlichen, Flüchtlingen und interessierten HirschbergerInnen auf dem Sportplatz statt.